Logo der Universität Wien

Kann ein Bild springen, ohne sich zu bewegen?

Schwierigkeitsgrad: mittel

Der menschliche Körper und Sport

Du brauchst:

Ein bischen Konzentration

Versuch Mal!

Warum ist das so?

WissenschafterInnen haben 2 Erklärungen, warum Bilder wie dieses kippen. Beide Erklärungen könnten richtig sein.

  1. Das Bild „springt um“, wenn dein Blickwinkel sich ändert. Es hängt also davon ab, welchen Teil des Bildes du gerade anschaust.
  2. Dein Gehirn wird müde, während es nur eine Ansicht anschaut. Es geht zu der anderen Ansicht über, um sich selber eine Pause zu verschaffen.

Wo brauche ich das?

Bilder wie dieses, die man gleichzeitig auf verschiedene Weise sehen kann, sind Beispiele für optische Täuschungen. Optische Täuschungen sind lustig zum Anschauen. WissenschafterInnen verwenden optische Täuschungen um herauszufinden wie das Gehirn funktioniert.

Übrigens:

Wie lange brauchst du, um das Bild „umspringen“ zu lassen? Das „Umspringen-Lassen“ kannst du üben. Schau einfach, wo auf dem Würfel der Stern ist (vorne oder hinten). Du musst nicht versuchen, es zu ändern. Irgendwann wird der Würfel von selber kippen. Je mehr du übst, desto leichter geht es!