Logo der Universität Wien

Was ist in deiner Spucke drin?

Schwierigkeitsgrad: Schwer

Tiere, Pflanzen, Zellen

Du brauchst:
1 durchsichtigen Plastikbecher
1 kleines sauberes Marmeladenglas
1 Esslöffel
1 Teelöffel
ca. 1 Esslöffel isotonisches Getränk (z.B.: Gatorade, Isostar, IsoTonic) (keine Fruchtsäfte, keine Limonade!)
ca. 1 Teelöffel flüssiges Geschirrspülmittel
2 Teelöffel Salz
ca. 45 ml (=10 Teelöffel) Wasser
ca. 5 ml (=1 Teelöffel) Isopropanol oder absolutes Ethanol (bekommen deine Eltern in der Apotheke)

Versuch Mal!

Was passiert?
Du siehst nun einen langen weißen Faden, deine DNA!
Die DNA kann man normalerweise nicht sehen. Durch das chemische Experiment ist es dir aber gelungen.

Warum ist das so?
Dein ganzer Körper besteht aus Zellen. Du hast Hautzellen, Knochenzellen, Leberzellen, Muskelzellen und viele mehr. Jede Zelle besitzt einen Zellkern. In jedem Zellkern befindet sich die DNA (=engl.: Desoxyribo-Nucleic Acid, dt. DNS: DesoxyriboNukleinSäure). Sie ist ganz dicht im Zellkern gepackt und etwa 2m lang!
Auch in deinem Mund sind Zellen, die Mundschleimhautzellen. Durch das istotonische Getränk sind einige von diesen Mundschleimhautzellen in deine Spucke gelangt. Die verschiedenen Zutaten des Versuchs (Geschirrspülmittel, Salz, Isopropanol) haben dafür gesorgt, dass die DNA aus den Zellen gelöst und schließlich sichtbar wird.

Wo brauche ich das?
Auf der DNA ist die Information über bestimmte Eigenschaften, z.B. wie groß ein Mensch werden kann oder welche Augenfarbe er hat, abgespeichert. Die DNA spielt bei der Vererbung eine besondere Rolle. Das ist auch der Grund warum wir unseren Eltern und Großeltern ähnlich sehen!

Übrigens:
In Isopropanol oder absoluten Ethanol kannst du die DNA in einem verschlossenen Gefäß jahrelang aufbewahren! (Gib ein bisschen Ethanol in ein kleines verschließbares Röhrchen, fische deine DNA mit einem Zahnstocher aus dem Marmeladeglas und gib sie hinein.)