Logo der Universität Wien

Wie bunt ist schwarz?

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Materie und Kräfte

Du brauchst:
weißen Kaffeefilter oder Löschpapier, 1 Schere, 1 Glas, 1 schwarzen Filzstift, Wasser, Essig

Was passiert?
Die schwarze Farbe auf dem Papier scheint plötzlich bunt geworden zu sein.
Das Essigwasser steigt im Papier hoch und nimmt dabei die Farbe mit. Die schwarze Farbe wird dabei in weitere Farben zerlegt.

Warum ist das so?
Schwarz ist ein Gemisch aus anderen Farben. Das Essigwasser kann diese einzelnen Farben unterschiedlich gut vom Papier lösen: Je besser sich die Farbe löst, desto weiter wird sie vom Wasser mitgenommen. Die gut löslichen Farben sind dann außen am Rand, die schlecht löslichen in der Mitte.

Wo brauche ich das?
Ähnliche Methoden werden in der Chemie häufig verwendet, um Stoffe voneinander zu trennen. In der chemischen Fachsprache nennt man die Methode „Chromatographie“ (übersetzt: „Farbenschreiben“).

Übrigens:
Versuch’s doch auch mal mit anderen Farben!

Dieses Video entstand am Opens external link in new windowA1 Internet für Alle Campus.