Logo der Universität Wien

Was sind eigentlich „Kinderrechte“?

Zusammen leben

Hast du ein „Recht auf Fernsehen“? Dürfen dich deine Eltern mit Hausarrest „bestrafen“? Beide Fragen haben mit den Rechten von Kindern zu tun. Darüber wurde bei der Familienvorlesung am internationalen Tag der Kinderrechte diskutiert. Außerdem wurde darüber gesprochen, dass alle Kinder eine ganze Menge an Rechten haben und diese durch internationale Verträge und Gesetze geschützt werden. Wenn deine Rechte nicht beachtet werden, kannst du dich an andere Erwachsene wenden, die sich für dich einsetzen.

Die Familienvorlesung

Die Familienvorlesung, Foto: (c) Kinderbüro Universität Wien

Hast du gewusst, dass die Kinderrechte auf internationalen Vorgaben beruhen? Und wie sieht die Umsetzung dieser Rechte in Österreich und im Gesetz aus? Gibt es noch Defizite, an denen gearbeitet werden muss?
Am 20. November 2016 konntest du bei der großen Familienvorlesung im Juridicum der Universität Wien jede Menge zu diesem spannenden Thema erfahren und natürlich viele Fragen stellen. Außerdem konntest du erfahren, wie der Alltag eines Rechtsanwaltes/ einer Rechtsanwältin abläuft und wie er/sie bei der Umsetzung der Kinderrechte helfen kann.

Was ist dein wichtigstes Kinderrecht?

Im Rahmen der Familienvorlesung haben viele Kinder ihr wichtigstes Kinderrecht auf eine Karte geschrieben oder gezeichnet. Eine Auswahl findest du hier:

Viele verschiedene Antworten

Überlege dir dein persönliches wichtigstes Kinderrecht!

Viele, viele Kinder haben ihr wichtigstes Kinderrecht in der Familienvorlesung aufgeschrieben. Bist du neugierig auf ihre Antworten? Dann schau sie dir hier an!

Name: Fiona
Alter: 11
Kinderrecht:  Freizeitgestaltung (Hobbies)

Name: Maria
Alter: 7
Kinderrecht: Kein Krieg

Name: Luna
Alter: 8
Kinderrecht: Keine Gewalt

Name: Amrei
Alter: 7
Kinderrecht: Krankenhaus, kein Krieg

Name: Mateusz
Alter: 6
Kinderrecht: Alle

Name: Rudolf
Alter: 11
Kinderrecht: Eltern dürfen mir nicht den Fußball wegnehmen.

Name: Anna
Alter: 8
Kinderrecht: Eltern, Leben, Liebe, kein Krieg

Name & Alter: :D
Kinderrecht: Recht auf Gleichheit, Das wichtigste Recht für mich ist, dass alle Kinder auf dieser Welt gleich behandelt werden, egal welche Ansichten sie zu bestimmten Themen haben, ob sie ein Mädchen oder ein Junge sind, welche Hautfarbe, Herkunft oder Religion sie haben oder eine Behinderung (das ist zwar für mich das wichtigste Recht, aber eigentlich sind fast alle gleich wichtig!).

Name: Anna
Alter: 10
Kinderrecht:
1.    Ein Recht auf Bildung, Essen und Trinken
2.    Ein Recht auf wissenschaftliche Fortbildung
3.    Ein Recht auf Medizin und ärztliche Versorgung

Name: Talitha
Alter: 11
Kinderrecht: Das Recht auf Familie und Schutz

Name: Nico
Alter: 12
Kinderrecht: Alle Kinder auf dieser Welt sollten gleiche Rechte haben. Sie sollten nicht in den Krieg ziehen. Alle Kinder sollten ein Zuhause haben. Alle Kinder sollten in Schutz genommen werden. Gewaltverbot

Name: Julia
Alter: 10
Kinderrecht: Gewaltfreiheit

Name: Oskar
Alter: 6
Kinderrecht: (Zeichnung von durchgestrichenen Panzern)

Name: Marco
Alter: 8
Kinderrecht: Kein Kampf. Weltfrieden

Name: Lukas
Alter: 10
Kinderrecht: Dass Kinder in die Schule gehen dürfen.

Name: Elias
Alter: 10
Kinderrecht: Recht auf Freizeit

Name: Lorena
Alter: 9
Kinderrecht: Förderung, Versorgung, Entwicklung

Name: Piet
Alter: 7
Kinderrecht: Naschen jeden Tag, jeden Tag spielen.

Name: Fine
Alter: 2
Kinderrecht: Freiheit

Name: Sten
Alter: 4
Kinderrecht: Recht auf Fußball spielen.

Name: Priska
Alter: 13
Kinderrecht: Recht auf Erholung, Mitspracherecht

Name: Kannick
Alter: 11
Kinderrecht: Recht auf Freizeit

Name: Nina
Alter: 12
Kinderrecht: Das Recht auf Freizeit

Name: Lena
Alter: 9
Kinderrecht: Dass Kinder nicht in den Krieg ziehen müssen. Alle Kinder sollten ein Zuhause haben.

Name: Hannah
Alter: 8
Kinderrecht: Kein Krieg, keine Gewalt, Mitbestimmungsrecht, Zuhören, in die Schule gehen.

Name: Lilli
Alter:11
Kinderrecht: Versorgung (Essen, Trinken), Entwicklung

Name: Florian
Alter: 10
Kinderrecht: Mein wichtigstes Kinderrecht ist das Schulpflichtgesetz.

Name: Paul
Alter: 10
Kinderrecht: Keine Sklaverei

Name: Anna
Alter: 8
Kinderrecht: Information für die Kinder; Ruhe und Fernsehen.

Name: Benet
Alter: 8
Kinderrecht: Recht auf Bildung und das Recht auf Spiel und Freizeit

Name: Namangerel
Alter:8
Kinderrecht: Dass man zuhört, dass man auf die Gefühle hören muss und dass man keine Gewalt benutzen soll.

Name: Lotti
Alter: 6
Kinderrecht: dass Kinder nicht geschlagen oder schlecht behandelt werden.

Name: Steven
Alter: 9
Kinderrecht: Freizeit, Spiel und Erholung

Name: Oskar
Alter: 8
Kinderrecht: Kein Kampf. Weltfrieden

Name: Hawa
Alter: 9
Kinderrecht: Dass man ein Recht darauf hat zu essen, was man will. Als Moslem darf man zum Beispiel kein Fleisch essen. Vielen Dank!

Name: Luna
Alter: 13
Kinderrecht: Ich finde, dass viele oder sogar alle Kinderrechte wichtig sind. Am wichtigsten finde ich das Recht auf Bildung und das Recht auf Schutz vor Gewalt. Das Recht auf Spiel & Freizeit und Kunst…und viele mehr, aber das finde ich das wichtigste!!!!

Name: Tobias
Alter: 7
Kinderrecht: Meine Spielsachen gehören mir!!!!!!!!!!!

Name: Lara
Alter: 9
Kinderrecht: Gesundheit. Bildung. Versorgung. Erholung

Name: Paul
Alter: 10
Kinderrecht:  Recht auf Information

Name: Marcelina
Alter:11
Kinderrecht: Man soll Kinder nicht misshandeln!!!

Name: Marina
Alter: 10
Kinderrecht: Mein wichtigstes Kinderrecht ist, dass die Eltern (auch andere erwachsene Personen) die Kinder nicht schlagen.

Name: Sarah
Alter: 10
Kinderrecht: Kindeswohl!!!

Name: Franziska
Alter: 11
Kinderrecht: Das Kind soll zu beiden Eltern Kontakt haben.

Name: Sonja
Alter: 11
Kinderrecht: Dass es mehr Kletterbäume und Spielplätze gibt, Fernsehen!!!! Man darf nicht aufräumen.

Name: Alex
Alter: 8
Kinderrecht: .., dass es mehr Spielplätze gibt. Dass ich den Papa sehe.

Name: Romy
Alter: 9
Kinderrecht: Alles

Name: Daniel
Alter: 8
Kinderrecht: Recht auf Freizeit

Name: Anna
Alter: 11
Kinderrecht:
•    Recht auf Freizeit
•    Schutz vor Gewalt und etc…
•    Recht der Privatsphäre
•    Recht auf Bildung


Name: Hannah
Alter: 12
Kinderrecht:
1.    Recht auf Bildung (Förderung der Talente)
2.    Schutz vor Gewalt (körperlich und psychisch)
3.    Seine Freizeit selbst einteilen
4.    Recht auf eigene Berufswahl
5.    Recht auf Fürsorge, z.B. Medizin usw.

Name: Michael
Alter: 11
Kinderrecht: Am wichtigsten:
1.    Ein Recht auf Bildung und eine gute Zukunft.
2.    Eine gute und gerechte Erziehung
3.    Ein Recht auf Gewaltfreiheit
4.    Keine Kinderarbeit

Name: Livia
Alter: 8
Kinderrecht: Alle Kinder sollen gut behandelt werden

Name: Sandra
Alter: 11
Kinderrecht: Kindeswohl z.B. Medizinische Untersuchungen usw.;
Recht auf Bildung z.B. Schulpflicht usw.

Name: Emily
Alter: 8
Kinderrecht: Bildung und Ausbildung

Name: Nieves
Alter: 9
Kinderrecht: Ich finde die Rechte über Gewalt und Freizeit am wichtigsten.

Name: Philip
Alter: 9
Kinderrecht: Frieden (Keine Terroranschläge oder Krieg)

Name: Isabella
Alter: 11
Kinderrecht: Keine Gewalt in der Erziehung!

Name: Lena
Alter: 9
Kinderrecht: Alle Kinder auf der Welt sollten dieselben Rechte haben! Und die anderen sollten nicht in den Krieg ziehen müssen. Alle sollen ein Zuhause haben. Alle Kinder sollten in Schutz genommen werden.

LINKTIPPS / Mehr zum Thema

Was sind Kinderrechte? Kennst du die einzelnen Kinderrechte? Mehr über deine Rechte erfährst du auf der DemokratieWEBstatt: